eztest Kokain Streckmittel Test

CHF 12.90

Mit dem Kokain Streckmitteltest kann zuverlässig getestet werden, ob dem Kokain Streckmittel beigefügt wurde.

Vorrätig

Artikelnummer: Cocaine-Cuts Kategorie:

Beschreibung

Mit dem Kokain Streckmittel Test von eztest kann nachgewiesen werden, ob und welches Streckmittel dem Kokain beigefügt wurde. Bei reinem Kokain löst der SChnelltest keine Farbreaktion aus. Eine Farbveränderung bestätigt hingegen dass dem Kokain Streckmittel hinzugefügt wurde. Die beiliegende Farbskala zeigt auf, welches der aufgeführten Streckmittel in der Probe detektiert wurde.

Der Einsatz von Streckmittel in Drogen sind hochproblematisch und können nebst schwerwiegenden Nebenwirkungen auch zum Tod führen. Dieser Schnelltest ist daher ein effizientes Mittel in Zusammenhang mit Präventivmassnahmen.

Um den Reinheitsgehalt zu testen empfehlen wir den Kokain Reinheitstest.

Testdurchführung Kokain Streckmittel Test

  1. Ampulle für die Testdurchführung öffnen
  2. Kokain in die Ampulle geben
  3. Ampulle mit der Kappe verschliessen und schütteln
  4. Farbe mit beigefügtem Farbstreifen abgleichen

Welche Streckmittel werden getestet?

Mit diesem Test können nachfolgende Streckmittel identifiziert werden:

  • Acetylsalicylsäure
  • Benzocain
  • Ephedrin
  • Levamisol
  • Lidocain
  • Paracetamol
  • Phenacetin
  • Procain
  • Vitamin C

Vorteile des Kokain Streckmitteltest

  • Einfach anzuwendender Kokain Streckmittel Test
  • Schnelle & zuverlässige Resultate innert Sekunden
  • Einfache und sichere Durchführung
  • Hohe Präventivwirkung

Lieferumfang ezteszt Kokain Streckmittel Substanztest

  • einzelne Kokain Streckmittel Testampulle
  • Packungsbeilage

eztest als qualitativer Anbieter

eztest steht für hohe Qualität und langjährige Erfahrung im Zusammenhang mit dem sicheren Nachweis von psychoaktiven Stoffen.
Mit den Substanztests ist es somit möglich sich vor der Einnahme gefährlicher psychoaktiver Substanzen zu schützen. Gerade auf Veranstaltungen besteht oft die Gefahr, dass Drogen mit schädigenden Substanzen und Streckmittel verunreinigt und abgegeben werden. Die Gefahr einer Vergiftung (Intoxikation) kann so weitestgehend vermieden werden.