Drogenkonsum Nachweisdauer

Je nach Art der Droge ist deren Substanz resp. deren Rückstände nur für eine beschränkte Zeit im Urin nachweisbar.
Die untenstehende Tabelle zeigt die Nachweisdauer in Tagen sowie deren Sensitivität. Der „Cut-off“ Wert legt dabei fest, ab wann ein Ergebnis positiv ist. Dieser Empfindlichkeitswert wurde festgelegt, um falsche Resultate weitestgehend zu vermeiden. Als Beispiel kann hier das Passivrauchen einer Hanfzigarette erwähnt werden. Würde man den Sensitivitätswert voll ausnutzen, würde bereits schon das reine Passivrauchen als positiv bewertet werden und somit ein falsches Resultat liefern.

DrogentestSensitivität / Cut-offNachweisdauer
Morphin300 ng/ml1-4 Tage
Opiate2000 ng/ml1-4 Tage
Methamphetamin1000 ng/ml1-4 Tage
Ketamin1000 ng/ml1-4 Tage
Ecstasy500 ng/ml1-4 Tage
Cotinin200 ng/ml1-2 Tage
Kokain300 ng/ml2-4 Tage
THC Marihuana25 ng/ml1-4 Tage, bei Dauerkonsum mehrere Wochen
ACE5000 ng/ml1-4 Tage
Amphetamin1000 ng/ml1-3 Tage
Barbiturat300 ng/ml1-4 Tage
Methadon300 ng/ml2-3 Tage
Buprenorphin10 ng/ml1-2 Tage
Benzodiazepin300 ng/ml1-3 Tage
Oxycodon100 ng/ml1-2 Tage
Propoxyphen300 ng/ml1-2 Tage
Phencyclidin25 ng/ml1-2 Tage
Trizyklische Antidepressiva1000 ng/ml1-2 Tage