Steht die Person aktuell unter dem Einfluss von Drogen?

Um den Drogenkonsum unmittelbar zum aktuellen Zeitpunkt feststellen zu können, bedarf es eigentlich der Auswertung einer Blutprobe, da diese die beste Methode darstellt. Drogenschnelltests mit Blut sind jedoch eher schwieriger zu beschaffen, umzusetzen und auch der Gang in ein entsprechend medizinisches Fachlabor ist in der Regel eher erschwert durchführbar.

Eine Alternative bietet der Speicheltest, der ein Konsum der Droge ebenfalls unmittelbar feststellen kann. Die Nachweisdauer beim Speicheltest sind jedoch, je länger der Konsum zurückliegt, eingeschränkt und die Nachweisquote sinkt entsprechend.

Mit einem Urintest erhalten Sie die gleich zuverlässigen Resultate wie bei einem Bluttest, aufgrund des Nachweises der Abbauprodukte im Urin, ist der Nachweis jedoch nicht immer unmittelbar nach der Einnahme möglich. Konkret bedeutet dies, dass je nach Drogenart, der Nachweis bspw. erst einen Tag nach dem Konsum erbracht werden kann. Der Vorteil des Urin gegenüber dem Bluttests ist, dass die Nachweisdauer deutlich länger ist, als im Blut. Je nach Droge kann der Konsum mehrere Tage, ja sogar mehrere Wochen nachgewiesen werden.

Eine Übersicht der Drogennachweisdauer erhalten Sie hier.