...

Wie entsteht eine Abhängigkeit?

Je häufiger Heroin konsumiert wird, desto schneller kann sich eine Abhängigkeit entwickeln. Diese ist daran zu erkennen, dass der Körper Entzugserscheinungen aufweist, wenn die Droge nicht zugeführt wird. Dies kann sogar soweit führen, dass die Gedanken nur noch um die Droge kreisen.

Jedoch ist es nicht nur die Droge selbst, auch andere Faktoren spielen dabei mit, ob jemand abhängig wird oder nicht.

Die Einflüsse der Umwelt
Extreme Umwelteinflüsse können dazu führen, dass die Droge konsumiert wird, um so aus den Umständen fliehen zu können. Außerdem spielt auch oft das familiäre Umfeld eine gravierende Rolle.

Es hängt von der Person ab
Nicht jeder reagiert gleich auf die Droge. Manche bleiben vielleicht schneller dabei hängen, andere wiederum probieren einmal und lassen schnell die Finger wieder davon, da sie nicht abhängig werden wollen.

Die Droge selbst
Es kommt außerdem auf die Wirkung und Intensität der Droge an, jedoch sind auch diese wieder eng an die Person gebunden. Die Droge selbst macht daher nicht sofort abhängig, es spielt immer das ganze Umfeld mit.

Bei Heroin herrscht bereits von Anfang an ein Abhängigkeitspotential. Vor allem Menschen mit psychischen Störungen sehen einen solchen Rausch sehr oft als Flucht vor ihren Problemen.

Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.